Stammarbeitersiedlung Neusärichen

Doppelhäuser in Fachwerkskelett-Konstruktion, Niesky

Ein- und Zweifamilienhäuser

Zwischen 1936 und 1938 wurden in der Siedlung 24 Doppelhäuser in Fachwerkskelett-Konstruktion für kinderreiche Stammarbeiter der Firma Christoph & Unmack gebaut.

Um die Kosten möglichst gering zu halten, beteiligten sich die Bewohner mit Eigenleistungen am Bau. Die typgleichen Häuser des sogenannten „Heimstätten-Typ IIIa“ haben im Erdgeschoss eine große Wohnküche sowie eine größere und eine kleinere Stube. An das Haus grenzten die Stallungen für Kleintierhaltung, zu jedem Grundstück gehörte ausreichend Gartenland. Die Häuser wurden teilweise erheblich verändert.

Bauherrschaft: Schlesische Siedlungsgesellschaft mbH Breslau

Architektur: Christoph & Unmack AG, Niesky/OL

Fertigstellung: 1936

Fotos: Museum Niesky

weitere Projekte

abgeschlossen im Bau
abgeschlossen

Verpassen Sie nicht die nächste Veranstaltung

28. August 2024 
Online-Seminar & Präsenzveranstaltung