Mehrfamilienwohnhaus „Nestwerk“, Dresden-Pillnitz

Mehrgeschossige Wohnbauten

Das Wohnprojekt Nestwerk Pillnitz entstand aus der Idee von 9 Familien gemeinsam umweltgerecht zu bauen und nachbarschaftlich zu wohnen. Zwei Passivhäuser wurden unter weitestgehender Verwendung ökologisch unbedenklicher Baustoffe errichtet. Die zwei Gebäude mit je drei Reihenhäusern und drei darüber liegenden Dachwohnungen wurden um einen ruhigen Wohnhof herum gebaut, der gemeinschaftlich genutzt wird. Jede Wohnung hat aber auch einen zugehörigen Garten als privaten Freiraum.

Die Gebäude folgen durch versetzte Geschosse dem Hangverlauf. Im Erdgeschoss entstehen so eine Küche und ein großer Wohnraum auf zwei Ebenen mit großzügiger Raumhöhe für den Aufenthaltsbereich. Die Dachwohnungen sind durch separate, überdachte Außentreppen erreichbar.

Die Gebäude wurden in Holzrahmenbauweise aus Holz-Doppel-Profilen und Zellulosedämmung errichtet. Die Außenwand wurde über 3 Geschosse durchgehend aufgestellt und dann erst innenseitig mit Wänden und Decken aus Konstruktionsvollholz ausgebaut, um windundichte Wand-Deckenanschlüsse zu vermeiden. Die Fensterflächen wurden auf circa 30% begrenzt, um eine Überhitzung im Sommer zu vermeiden. Lehmbau in Teilbereichen ergänzt den Holzbau sinnvoll.

Bauzeit: 2000 – 2001

Innovationspreis Holz Sachsen 2001

Energiesparhaus Sachsen 2002

Bauherrschaft: Baugemeinschaft „Nestwerk“ Dresden

Architektur: Reiter Architekten GmbH, Dresden; Zusammenarbeit mit Rentzsch Architekten

Statik: Ingenieurbüro Naumann und Stahr, Leipzig

Haustechnik: Hawemann Solar, Dresden

Nutzungsfläche (NUF): von 52 m² bis 144 m²

Fertigstellung: 2001

Fotos: Fotograf Springer, Dresden

weitere Projekte

abgeschlossen im Bau
abgeschlossen

Verpassen Sie nicht die nächste Veranstaltung

28. August 2024 
Online-Seminar & Präsenzveranstaltung