Einfamilienwohnhaus Fliederweg

Zweigeschossiger Holzrahmenbau mit Nebengebäuden

Ein- und Zweifamilienhäuser

Die Ausgangsituation, ein Eckgrundstück in einer gewachsenen Einfamilienwohnhausausiedlung, in Zöbigker, einem Ortsteil von Markkleeberg gelegen, mit einer Fläche von 780m², eingefriedet mit einer vom Vorbesitzer üppig bepflanzten, dem Straßenverlauf folgenden Hecke und einem prächtigen Kirschbaum an der Einmündung zum Fliederweg.

Folgerichtig die Entscheidung, dass der Baukörper als langgestreckter Solitär an der Grundstücksgrenze zum nördlich gelegenen Nachbar angeordnet werden muss. Um das vom Bauherrn gewünschte Raumprogramm abbilden zu können, musste dieser zweigeschossig geplant und errichtet werden.

Nach reiflicher Überlegung zusammen mit dem Bauherrn, konnten wir uns auf die Ausführung aller Bauteile aus Holz verständigen. So entstand in den Jahren 2020/ 2021 ein im Grundkonzept schlicht elegant angelegtes Gebäudeensemble.

Rechts und links wird der bewusst nur knapp 6m breite messende Baukörper des Wohnhaues vom Carport mit Nebengebäude und einer der Länge des Pools entsprechenden Holzwand eingefasst. So blieb genug Platz für den über eine weitestgehend profillos umgesetzte Schiebetüranlage und von der Küche und dem Wohnbereich über eine breite Treppe zugängliche Garten. Gleichzeit schützen die Begleitbauten vor ungewünschten Einblicken.

Alle Wände und Decken wurden in Holzrahmenbauweise errichtet.  Alle Bauelemente einschl. der Fassadenbekleidung bestehen aus Fichtenholz. Die Fassade wurde vom Holzwerk, welches auch die Wand- und Deckenelemente lieferte, werksseitig schwarz geölt verbaut.

Die Wohn- und Nutzfläche beläuft sich in Summe auf 352m². Die Beheizung erfolgt über eine Luft-Wasser-Wärmepumpe und Fußbodenheizung. Das Warmwasser wird dezentral über Elektrodurchlauferhitzer erzeugt. Ein in allen Wohnräumen installiertes Lüftungssystem ermöglicht über einen Wärmetauscher zusätzliche Energiegewinne.

Sämtliches von den extensiv begrünten Flachdächern abgeleitetes Regenwasser wird über eine Rigolenanlage im Garten auf dem Grundstück versickert.

Der Primärenergiebedarf beläuft sich auf 35,5 KWh/ (m²a)

Bauherrschaft: Privat

Architektur: K.O.P. Klinge Otto Planung GmbH

Statik: IB Lantzsch GmbH

Brandschutzplaner: K.O.P. Klinge Otto Planung GmbH

Nutzungsfläche (NUF): 352

Fertigstellung: 2021

Fotos: Michael Moser

weitere Projekte

abgeschlossen
Mehrgeschossiger Holzbau als Niedrigenergiehaus
abgeschlossen
Wohnhaus in Holz-Hybrid-Bauweise

Verpassen Sie nicht die nächste Veranstaltung