Fachforum „Landwirtschaftliches Bauen mit Holz“ ein voller Erfolg

Am 01. März 2023 fand das Fachforum „Landwirtschaftliches Bauen mit Holz“ in Plauen statt – ein voller Erfolg! An der Hybridveranstaltung der Holzbau Kompetenz Sachsen GmbH in Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie nahmen rund 60 Personen aus verschiedenen Branchen teil. Das breite Spektrum an Vertreterinnen und Vertretern der Handwerks- und Landwirtschaftsbetriebe, aus Ingenieurbüros, der Wissenschaft und Verwaltung sowie der Forstwirtschaft sorgte für eine rege Beteiligung und einen zielorientierten Austausch. 

Durch das Programm und den Tag führte Stephan Bischof, der ebenso die spannenden Podiumsdiskussionen unter den Überschriften: „Liegt die Zukunft des Stallbaus im Holz?“ und „Haben wir genug Holz?“ moderierte. 

In eindrucksvollen Referaten präsentierten Fachkundige, welche Möglichkeiten und Vorteile Holz im landwirtschaftlichen Bauen bietet. Insbesondere das Thema Tierwohl spielt bei der Wahl des Materials eine entscheidende Rolle, wie Konrad Knoll vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten aus Weilheim i. OB berichtete. 

Hans Kraske, Geschäftsführer vom Sächsischen Waldbesitzer Verband e.V. stellte eindrucksvoll dar, vor welchen Herausforderungen die Forstwirtschaft steht. Nicht zuletzt prägen politische Entscheidungen die Entwicklung des Waldes und die regionale Wertschöpfungskette nachhaltig!

An welchen Lösungsansätzen hierzu im Projekt ZukunftLaWiBau gearbeitet wird, berichteten Frau Prof. Gabriele Weber-Blaschke und Sabine Helm von der TU München sowie Jochen Simon von der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft.

Das Holz ein echter Hightech-Werkstoff ist, der überdies auch besonders ressourcenschonend eingesetzt werden kann, zeigte Marius Zwigart, Projektleiter bei der Forschungsgruppe FLEX an der HTWK Leipzig. Mit dem Forschungsprojekt TimberPlan+ fokussiert das Team rund um Prof. Dr.-Ing. Alexander Stahr eine Erhöhung der Nutzungsquote von Holz für den Bau landwirtschaftlich genutzter Hallen.

Begleitet wurde die Veranstaltung von der Wanderausstellung „Stallbauten – Teil unserer Kulturlandschaft“ des Holzforums Allgäu, welche sehr anschaulich aufzeigt wie zukunftsweisende Konzepte im landwirtschaftlichen Bauen mit Holz bereits in der Praxis umgesetzt werden.

Sören Glöckner, Geschäftsführer der Holzbau Kompetenz Sachsen GmbH zog nach der Veranstaltung ein positives Fazit: „Im landwirtschaftlichen Bauen hat der Einsatz von Holz eine lange Tradition. Nicht zuletzt nutzten die Landwirtschaftsbetriebe dabei ganz selbstverständlich Holz aus eigenen Wäldern. Die so gebauten Ställe und Scheunen überdauerten zum Teil Jahrhunderte. Das Fachforum hat eindrucksvoll und im positiven Sinne gezeigt, welche Möglichkeiten und Vorzüge der Werkstoff Holz im landwirtschaftlichen Bauen bietet. Der Stall der Zukunft ist nicht nur digital und nimmt auf das Tierwohl Rücksicht, er ist zudem aus Holz gebaut! Diese Entwicklung gilt es zu forcieren!“

Wir danken allen Teilnehmenden für das tolle Fachforum, den gemeinsamen Austausch und die positiven Signale in Richtung Zukunft. Wir nehmen dies zum Anlass, gemeinsam mit dem LfULG an einer Fortführung der Veranstaltung zur arbeiten. 

Fotos: Igor Pastierovic

weitere Beiträge

Brandversuch in der MFPA Leipzig: Holz im Feuertest

In Anwesenheit von Vertretern der MFPA, der Feuerwehr Leipzig und dem Holzbaukompetenzzentrum Sachsen wurde der Test durchgeführt, nicht nur um die Feuerbeständigkeit von Holz zu prüfen, sondern auch um die Anliegen der Feuerwehr zu
berücksichtigen.

Verpassen Sie nicht die nächste Veranstaltung