Bund fördert Leuchtturmprojekt PHH-16

Ein wegweisendes Vorhaben im Bereich des nachhaltigen Bauens nimmt Fahrt auf: Das gemeinsame Holzhochhaus-Projekt, Punkt-Holzhochhaus 16 (PHH-16), erhält finanzielle Unterstützung vom Bundesausschuss für Wohnen, Stadtentwicklung, Bauwesen und Kommunen. Ende vergangener Woche wurde beschlossen, das Leuchtturmprojekt in Leipzig-Paunsdorf mit einer Förderung in Höhe von bis zu neun Millionen Euro zu unterstützen. Diese Förderung ist auf Initiative des Dresdner
Bundestagsabgeordneten Kassem Taher Saleh zustande gekommen.

Bereits Anfang 2022 haben sich die Projektpartner – die Wohnungsbau-Genossenschaft Kontakt e.G., die S&P Gruppe als erfahrener Holzbauplaner und die Holzbau Kompetenz Sachsen GmbH (HKS) als fachliche Begleitung – zusammengefunden und am 23. Mai 2022 einen Kooperationsvertrag geschlossen. Die Wohnungsbau-Genossenschaft Kontakt stellt als Bauherr ein eigenes Grundstück zur Verfügung, während die S&P Gruppe die Generalplanung übernimmt. Die HKS wird das Vorhaben fachlich begleiten und den Wissenstransfer zu anderen sächsischen Behörden, Bauherren, Architekten, Ingenieuren und Handwerksbetrieben sicherstellen.

Das PHH-16-Projekt sieht die Errichtung eines knapp 60 Meter hohen Wohnhochhauses in Leipzig vor. Ein besonderes Merkmal des Gebäudes ist die Umsetzung möglichst aller tragenden und raumabschließenden Bauteile mit dem nachhaltigen Baustoff Holz. Das Holzhochhaus wird als wegweisendes Beispiel für nachhaltiges Bauen dienen. Die Ergebnisse aus dem Planungs- und Genehmigungsprozess werden anderen Bauherren und Planern zugänglich gemacht, um den Erfahrungsaustausch und die Weiterentwicklung von nachhaltigen Bauprojekten zu fördern.

Sören Glöckner, Geschäftsführer Holzbau Kompetenz Sachsen GmbH: „Die Förderung des Bundes unterstreicht die Wichtigkeit und Innovationskraft des PHH-16-Projekts. Gemeinsam setzen wir mit unseren Projektpartner ein Zeichen für zukunftsweisendes Bauen und tragen dazu bei, die Holzbaukompetenz in Sachsen zu stärken.“

Uwe Rasch, Vorstand Technik der Wohnungsbau-Genossenschaft Kontakt e.G.: „Mit dem Baustoff Holz haben wir bereits gute Erfahrungen bei unserem Holzhybridwohngebäude „Waldkerbel-Eck“ gemacht. Nun gehen wir den nächsten Schritt und verwenden ein Maximum an Holz. Gleichzeitig freuen wir uns, einen Beitrag zur Holzbauinitiative des Freistaates Sachsen leisten zu können. Neben der fachlichen und finanziellen Unterstützung durch das Holzbaukompetenzzentrum Sachsen, macht die Förderung des Bundes dieses Projekt nun möglich.“

Grafik: Sahlmann & Partner Leipzig

weitere Beiträge

SÄCHSISCHER HOLZBAUPREIS 2023

Die Holzbau Kompetenz Sachsen GmbH gratuliert der 33. Grundschule am Schilfweg Dresden und dem Dresdner Architekturbüro Peter Zirkel zum Sächsischen Holzbaupreis 2023!

Verpassen Sie nicht die nächste Veranstaltung