Hamburger Holzbauforum #3 – Holzbau meets Ökobilanzierung

21. Februar 2024 
Fremd-Veranstaltung

Der Holzbau gilt gemeinhin als nachhaltige Bauweise. Und so kann der Holzbau bei der Betrachtung der „Grauen Energie“ (u.a. im Rahmen der Bundesförderung im Wohnungsbau) punkten, denn sein Einfluss in der Ökobilanzierung macht sich deutlich bemerkbar.

Holger König (Ascona Gesellschaft für ökologische Projekte), der bereits 2001 mit seiner Bilanzierungssoftware LEGEP für konkrete Zahlen gesorgt hat, spricht über „QNG- Paradigmenwechsel in der Baufinanzierung“. Er thematisiert, was wir mit dem Holzbau bei der QNG-Zertifizierung erreichen können und welche Projektmodellierungen in der Ökobilanzierung möglich und entscheidend sind.
Den zweiten Teil des Veranstaltungsabends wird Carsten Joost (blu Gesellschaft für nachhaltige Immobilienprojekte) mit seiner Vorstellung des „Pilotprojekt UBS4“ gestalten. Dabei geht es um einen geförderten Wohnungsneubau, der das Ziel verfolgt, so viel CO2 wie möglich einzusparen. Die Projektschwerpunkte neben dem Holzbau liegen auf den Thematiken des geförderten Wohnungsbaus, der Ökobilanzierung, des Geopolymerbetons, der Standardisierung und natürlich der Zertifizierung (DGNB+QNG).

Quelle: https://hamburger-holzbauforum.de/

Datum & Uhrzeit:

21. Februar 2024 
18:30 
- 21:30 Uhr

Veranstaltungsart:

Präsenzveranstaltung 

Veranstaltungsort:

Freie Akademie der Künste Hamburg e.V., Klosterwall 23, 20095 Hamburg

Veranstalter:

ZEBAU GmbH

Verpassen Sie nicht die nächste Veranstaltung