IHD Konferenzzentrum

Konferenzzentrum mit Rautengewölbe, Dresden

Bildung und Forschung

Im Hof des Institutes für Holztechnologie Dresden (IHD) wurde ein modernes Konferenzzentrum für 200 Besucher errichtet. Das architektonische Highlight bildet ein Saal mit einem beeindruckenden Rautengewölbe aus Holz, das als Flächentragwerk dient. Die angrenzenden Nebenräume wurden in stabiler Massivbauweise aus Brettsperrholz gestaltet. Zusätzlich wurde ein Lager in Holzrahmenbauweise integriert.

Entworfen von Reiter Architekten BDA aus Dresden, bietet der Vortragssaal ideale Bedingungen für Konferenzen und Vorträge, geprägt von der warmen Ausstrahlung des Holzes. Der Saal am Zelleschen Weg verfügt ausschließlich über Fenster nach Norden, um die Betrachtung der beeindruckenden Plasma-Bildschirmwand nicht zu beeinträchtigen. Natürliches Tageslicht durchflutet den Raum, während in den Abendstunden LED-Beleuchtung für eine angenehme Atmosphäre sorgt.

Das gesamte Gebäude demonstriert eindrucksvoll die Zukunftsfähigkeit des modernen Holzbaus und präsentiert vielfältige Einsatzmöglichkeiten dieses nachhaltigen Materials – angefangen bei Massivholz-Konstruktionen bis hin zu Parkett und Akustikelementen. Das Niedrigstenergiegebäude zeichnet sich durch eine exzellente Dämmung, Komfortlüftung und Dreifachverglasung aus, was zu äußerst geringen Betriebskosten und angenehm kühlen Raumtemperaturen im Sommer führt.

Bauherrschaft: Institut für Holztechnologie Dresden gGmbH

Architektur: Reiter Architekten GmbH, Dresden

Statik: Ingenieurbüro Lohse, Kleinkagen

Haustechnik: Ingenieurbüro Kunkel, Zwickau

Nutzungsfläche (NUF): 450m2

Fertigstellung: 2019

Fotos: Steffen Spitzner, Gera

weitere Projekte

abgeschlossen
Zweigeschossiger Holzrahmenbau mit Nebengebäuden
in Planung
Errichtung Mehrfamilienwohnhaus

Verpassen Sie nicht die nächste Veranstaltung