Holzrahmenbauseminar 2022 findet in Chemnitz statt

Die Zimmererinnung Chemnitz richtet in Zusammenarbeit mit dem Holzbaukompetenzzentrum Sachsen am 4. & 5. November ein Holzrahmenbauseminar aus. 

Mit dem Holzrahmenbau hat der Zimmerer deutlich mehr an Verantwortung beim Bauen gewonnen.
Er baut mit Dächern, Wänden und Decken komplette Geschosse im Neubau und bei
Bestandserweiterungen. Dies bedeutet höhere Anforderungen an das Wissen des Technikers.
Qualitätssicherung gehört zu den wichtigen Aufgaben des Meisters. Dies gilt es zu verankern, so
besteht ein wesentlicher Teil des Seminars in der konkreten Detailarbeit. Die Vorteile der
eingesetzten Materialien sowie der Montageablauf stehen im Mittelpunkt. Ein weiterer Schwerpunkt
bildet der Schallschutz im Holzbau. Geschossdecken und Trennwände sind hier von besonderer
Bedeutung.

Umso wichtiger ist, darüber zu informieren und sich auszutauschen. Dies geschieht am 4. & 5. November in der Zimmererwerkstatt der Handwerkskammer Chemnitz. Als Referent steht Dipl. Ing. Holger Meyer vom Ingenieurbüro Meyer zur Verfügung. Eine Teilnehmerzahl ist begrenzt und die Gebühr beträgt 110,00 Euro.

Inhalte:
–> Feuchteschutz & Holzschutz, Grundlagen für die bauphysikalisch sinnvolle Konstruktion
im Holzbau

–> Details im Holzhausbau

  • Sockel und Verfahren für das maßgenaue Herstellen des Betonunterbaus
  • Geschossübergang bei Balkenlagen und Holzmassivdecken
  • Fenster und deren Anschlüsse

–> Schallschutz im Holzrahmenbau

–> Reservethema: Bauen mit Brettsperrholz

weitere Beiträge

Neuer FNR-Leitfaden

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) hat ihren lange erwarteten Leitfaden zur Bauvergabe von öffentlichen Holzbauten herausgegeben.